Mai
01
2021
0

Life is no Game! It’s Struggle and Pain…

Diesen Spruch habe ich mir vor ca. einem Jahr außen auf das rechte Handgelenk tätowieren lassen.

Er spiegelt kurz und knapp mein Leben in den letzten 50 Jahren wieder und bestätigt sich für mich auch immer wieder auf neues.

Aktuell war es nur, dass ich Halsschmerzen unter Belastung oder Steigenden Blutdruck bekam, wenn ich mich über etwas Aufgeregt hatte. Aus Irgendeinem Grund beschloss ich dann in der Kalenderwoche 16 kurzerhand einen Rucksack für den Notfall zu Packen. Sprich – Sollte es für mich in ein Krankenhaus gehen, musste niemand für mich irgendwas zusammensuchen.

Allen im Umfeld habe ich gesagt „Es kommt irgendwas und das wird nicht lustig. Der Rucksack steht bereit!“.
freitags morgens bin ich dann mit leichten „Bauchschmerzen“, wohl wissend was kommt zu meinem Hausarzt gegangen und fand mich 20min später auf einer Liege in einem RTW auf dem weg ins Klinikum Aachen wieder.

Einmal Herzinfarkt mit Ankündigung bitte stand auf der Bestellung!

Da der Infarkt nicht akut war, sondern wie gesagt mit Ankündigung habe ich über das Wochenende eine nicht erhebliche Menge Heparin Intravenös bekommen, um schlimmeres vorerst zu verhindern.

Montagmorgen ging es dann mit Anlauf in den OP.

Nach 3,5 Stunden auf dem OP-Tisch mit der Diagnose doppelter Hinterwand Infarkt ganz kurz vor einem Bypass. Die Chirurgen haben ihr Möglichstes mit erfolgt daran gesetzt den Bypass zu vermeiden.
Auf der einen Seite bin ich froh, dass die mich nicht haben aufschneiden müssen, auf der anderen Seite wäre es vielleicht besser gewesen.

Kurz um… heute ist der 01. Mai 2021. Ich bin wieder zuhause und schone meinen Arm, der von der OP noch schmerzt.

Alles in allem wird es noch ein wenig dauern, bis ich wieder auf mein Moped kann (leider), aber der andere Wahnsinn mit der deutschen Bürokratie geht weiter.

Und wieder geht´s mit selbem Fleiße an dieselbe Scheiße!