Street Fotografie -2-

Square

Am dritten Tag kam der Punkt wo ich anfing mit diversen Techniken zu Experimentieren und habe für mich das “Schießen” aus der Hüfte als Favorit entdeckt. Zum einen ist es weniger Auffällig, zum anderen eröffnet es eine andere Perspektive als die meist auf Augenhöhe Fotografierten Fotos. Irgendwann wird sich das mit Sicherheit mal ändern, aber fürs erste ist das mein Pro. Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel, denn es gibt Motive die lassen sich einfach nicht aus der Hüfte Ablichten.  

Zum guten Schluss muss ich sagen das das Kit-Objektiv (16-50 mm f/3,5-5,6) keine allzu Schlechte Wahl ist. Für einiges leider zu weit weg (16 mm) für anderes zu auffällig (35 mm Zoom), denn da sieht direkt jeder was man beabsichtigt. Was die Blende angeht habe ich mich immer zwischen 8 und 11 bewegt, je nach Situation des Lichtes. Die Besten Ergebnisse habe ich mit A [Zeitautomatik] und dem P – Modus erzielt. Wobei der P – Modus von mir öfter genutzt wurde als der A – Modus.
Der Grund dafür ist, das ich Festgestellt habe das die Kamera im P – Modus schneller Fokusiert und die Trefferquote wesentlich höher war. Ich denke ich werde mir gelegentlich eine Festbrennweite zulegen.

Der Manuelle Modus fällt für mich auf der Straße komplett flach, obwohl ich diesen sonst eigentlich nur verwende. Das Einstellen der Kamera würde wesentlich zu lange dauern, da man das nächste Motiv und die dabei herrschenden Verhältnisse nicht vorhersehen kann.

In diesem Sinne geht es hier demnächst weiter. Ich würde mich freuen wenn sich ein paar Leute die ebenfalls Interesse an dem Thema haben einfach einmal bei mir Melden würden, so das man evtl. ein paar Street Walks auf die Beine stellen und sich Austauschen kann.

P.s. auf der nächsten Seite gibt es noch eine kleine Gallery mit ein paar Fotos. Weitere in der Gallery auf der Startseite bzw. auf Instagram.

Bis dahin wünsche ich allen Allzeit gutes Licht !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.