Street Fotografie -2-

Square

Der erste Gang in die Öffentlichkeit

Tja, was soll ich sagen…

Der erste gang in die Öffentlichkeit mit dem neuen Begleiter war eher ein trip um Erfahrung zu sammeln. Was sind die besten Einstellungen um schnell und flexibel reagieren zu können? Was gibt das Kit-Objektiv her? Tauge es oder muss auf kurz oder Lang eine Festbrennweite her?

Fragen um Fragen, die sich aber im laufe der ersten 2 Tage zum größten teil von selbst beantwortet haben. Ziel war es erst einmal die Kamera genauer Kennen zulernen und zu sehen wie und mit welchen Einstellungen sie am besten einzusetzen war. Desweiteren auch ein wenig mit der Kamera zu Spielen um zu sehen was sie so kann und ein besseres Gefühl dafür zu bekommen.

So Entstand dann dieses Foto
Out of Cam

Am ersten Tag sind von gemachten 200 Fotos “nur” 3 über geblieben die es in die Finale Auswahl geschafft haben. Man muss sich erst einmal umgewöhnen, das bei der Street Fotografie (vor allem am Anfang) jede menge an Ausschuss dabei ist.
Es dauert ein paar Tage um das zu Realisieren und sich bewusst zu machen das nicht jedes Foto zu 100% und auch nicht zu 90% sitzt. Es ist weit weg von der Studio- oder Landschafts Fotografie! In der Regel hat man nur Sekunden um zu Entscheiden den Auslöser zu Drücken und selbst dann kann noch viel schief gehen.

Wenn man sich jedoch damit Abgefunden hat, mit dem Gedanken an Ausschuss Leben kann, wird auch das handeln ruhiger, leichter und um einiges Entspannter. Die Trefferquote steigt Proportional.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.